News und aktuelle Meldungen

Hier finden Sie Informationen über neue Entwicklungen, aktuelle Projekte und Success Stories von AMTRA.

Am 16.03.2015 wurde es offiziell: Stellvertretend für die Firma AMTRA Mobilraum GmbH wurde Christian Helleken in das Wirtschaftsgremium der Stadt Wesseling berufen. Hierbei handelt es sich um einen Ausschuss der IHK Köln, der zum Ziel hat, ehrenamtlich die gewerbliche Wirtschaft im IHK Bezirk Köln zu unterstützen.

Container von AMTRA als Flüchtlingsunterkunft.

Die Samtgemeinde Apensen ist nun für die Ankunft neuer Flüchtlinge gerüstet…

Innerhalb weniger Tage hatte Wolf Goger mit seinem Team das Konzept für die Unterbringung neuer Flüchtlinge aufgestellt. Am 22.01.2015 dauerte es dann rund fünf Stunden und alle 14 mobilen Wohnräume wurden vom Montageteam der AMTRA Mobilraum GmbH in Beckdorf aufgestellt.

Die 12 Container in Sauensiek bilden vier große Räume für vier Familien – Gemeinschaftsräume mit Küche inbegriffen.

Übung bei AMTRA Mobilraum in Heidenau.

Als am Samstag, den 22. November 2014 die Sirenen in Heidenau heulten, war es glücklicherweise nur eine Notfallübung zu der die freiwillige Feuerwehr des Ortes gerufen wurde. Oft genug sind es leider schwerwiegende Autounfälle mit massiven Personenschäden auf der angrenzenden Autobahn, zu der die engagierten Einsatzkräfte ausrücken müssen.

Schon nach wenigen Minuten trafen die Lösch- und Rettungsfahrzeuge ein und fanden eine ungeklärte, simulierte Gefahrenlage auf dem Betriebsgelände der AMTRA Mobilraum GmbH vor.

AMTRA-Container für die Kita Regenbogen in Hennef

Trauer machte sich in der Nacht zum 15.07.2014 in Hennef breit als die Kita Regenbogen einem verheerenden Brand zum Opfer fiel.

Vier Wochen später, am 18.08.2014 wurde der Containerkindergarten durch den Bauleiter Jörg Müller der AMTRA Mobilraum GmbH an die Leiterin der Kita (Frau Ute Schneider) übergeben. Pfarrer Niko Herzner ließ bei der Eröffnungsfeier am 12.09.2014 das Geschehene noch einmal Revue passieren und dankte allen beteiligten Unternehmen für die sehr gute Zusammenarbeit.

Bittet man Menschen aus der Region sich zu Wesseling und dessen Umland zu äußern erhält man meist zwei spontane Antworten: zum Einen wird die direkte Nähe zum Rhein zum Anderen die starke Konzentration erdölverarbeitender und chemischer Industrie genannt.

Eine Stadt, die sich durch landschaftliche Einzigartigkeiten und schillernde Naturerlebnisse definiert, ist Wesseling eher nicht.

Und gerade deshalb gibt es Initiatoren, Interessengemeinschaften und die Stadt, die der jungen Bevölkerung einen nachhaltigen Umgang mit der „Umwelt“ und erlebte Natur ermöglichen wollen.